Pflanzen für den Steingarten
Für pflanzen bestellen gehen sie zu Versand.

Die Klassiker unter den Steingarten-Pflanzen sind Polsterstauden. Sie breiten sich aus und bedecken Mauern. Blaukissen (Aubrieta), Steinkraut und Polster-Phlox, Saxifraga, Lewisia, Dianthus und Primula die im April und Mai aus allen Gartenfugen sprießen.
Das Blaukissen (Aubrieta) sorgt schon früh im Jahr für Farbe im Steingarten

Die meisten Steingarten-Pflanzen sind Frühblüher. Im April und Mai gibt es daher im Steingarten eine wahre Farb-Explosion. Damit das Beet im Sommer nicht kahl dasteht, sollte man zusätzlich einige Sommerblüher einplanen. Durch ihre Anpassung an sehr trockene oder heiße Standorte, tragen viele Steingarten-Pflanzen feine Härchen, die die Blätter in allen Farben – von silbrig bis violett – erscheinen lassen. Mit den violettblauen Küchenschellen (Pulsatilla vulgaris), sonnenblumengelben Adonisröschen (Adonis vernalis), in rosafarbenen Knäulen blühenden Katzenpfötchen (Antennaria dioica ‘Rubra’) und gelbrispigem Frauenmantel (Alchemilla alpina) verliert das Steingarten-Beet auch nach der Blüte nicht an Attraktivität. An sonnigen Standorten sollten unbedingt duftende Saxifraga, Leontopodium, Campanula, Delosperma gepflanzt werden. Aktuell werden in der Gärtnerei über 500 verschiedene Arten und Sorten Alpine Pflanzen angeboten, mit  Schwerpunkten bei Prime und Rhodohypoxis.
Glockenblumen (Campanula), Nelken (Dianthus),  Steinbreche (Saxifraga) mit vielen Arten und Sorten bei den krustigen, sommerblühenden Arten (Sektion Euaizoonia) und vor allem bei den Frühlingssteinbrechen der Sektion Porophyllum.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass nicht immer alle in der Liste aufgeführten Arten und Sorten verfügbar sind.
Ein Besuch in der Gärtnerei ist sicherlich immer lohnend

Die meisten der Pflanzen, die sie bei uns finden eignen sich auch für Liebhaber der Topf- und Trog-Kultur, wo sie dem Auge des Betrachters näher sind als auf einem Beet. Gerade im Trog kann man viele Bedingungen der Bergwelt für die Pflanzen in idealer Weise nachbilden.
Alle stammen aus der Nachzucht im Flachland, wo viele der angebotenen Sorten auch schon adaptiert sind an die Lebensbedingungen im Alpinum. Alpine haben größtenteils eine für ihre Größe überwältigende Blütenpracht und die Formen und Farben des Laubes der Polster und Kleinstauden ist ausgesprochen vielfältig und attraktiv. Alle diese Eigenschaften, wie auch Standortbedingungen und Nachbarpflanzen werden nach bestem Wissen und Erfahrung angegeben. Wenn möglich geben auch Bilder einen besseren Eindruck der jeweiligen Pflanze

An sonnigen Standorten sollten unbedingt duftende Saxifraga, Leontopodium, Campanula, Delosperma finden.
Lewisia and Rhodohypoxis World
Zum AlpenPflanzen Katalog